Die Himmelsbrücke
访问量
670
各国解说:

Die Himmelsbrücke mit Eis-Überstromöffnung befindet sich zwischen dem Westtal(einem Gletschertal) und dem Jinxiu Tal. Die Eisströme im Westtal flossen von der Himmelsbrücke in das Jinxiu-Tal. Darauf haben die Wasserströme die Eis-Überströmöffnung erodiert, und eine Steinbrücke bildete sich der Überstromöffnung. Diese Brücke ist vor 630 Jahren zusammengebrochen. Der Legende nach hat der Gründerkaiser der Ming-Dynastie Yuanzhang Zhu(1328-1398)gegen Youliang Chen an dem Poyang-See sehr hart gekämpft. Zhu und seine Armee sind gescheitert und auf den Berg Lu geflohen. In Panik sind sie auf eine Felswand geklettert. Es war ein Delimma, weil die Armee von Youliang Chen sie verfolgte und am Abgrund unter der Felswand wartete, um sie zu verschlingen. In dieser gefährlichen Situation verwandelte sich auf einmal ein vom Himmel gesandter goldner Drache in eine bunt scheinende Brücke. Direckt nach der Überquerung von Zhu und seiner Armee über die Brücke, flog der Drache weg und die Brücke stürzte ein, was sie vor der Gefahr rettete. Deswegen nennt man diesen Übergang ,,eine Brücke aus dem Himmel“. Die Zeit, in der diese Legende entstand und die Brücke zusammenbrach, überschneidet sich mit der Zeit, in der Zhu die Ming-Dynastie erschuf. Es ist aber unklar, ob es Zufall oder Legende ist.